Athletin

Kollagen als Mittel zur Leistungssteigerung für Sportler und Athleten - in Ergänzung zu Kreatin und Protein

Wenn Sportler und Fitnessbegeisterte ihre Leistung verbessern und ihre Ziele erreichen wollen, greifen sie oft zu bekannten Ergänzungsmitteln wie Pre-Workouts, Kreatinmonohydrat und Proteinpulver. Es gibt jedoch eine Nahrungsergänzung, die oft übersehen wird, die aber ein großes Potenzial hat, die sportliche Leistung zu steigern und die allgemeine Fitness zu unterstützen - Kollagen.

Kollagen ist das am häufigsten vorkommende Protein im menschlichen Körper und ist für die Struktur und Integrität verschiedener Gewebe wie Haut, Muskeln, Knochen und Blutgefäße verantwortlich. Während Kollagen wegen seiner Vorteile für gesundes Haar, Haut und Nägel bekannt geworden ist, wird seine potenzielle Rolle bei der Unterstützung der sportlichen Leistung und des Muskelaufbaus oft unterschätzt.

In diesem Artikel werden wir die Vorteile einer Kollagenergänzung für Sportler und Fitnessbegeisterte untersuchen. Wir werden uns mit der wissenschaftlichen Forschung und den Beweisen für die Verwendung von Kollagen als leistungssteigerndes Supplement, seiner Rolle für die Gesundheit der Gelenke und die Vorbeugung von Verletzungen sowie seinen Auswirkungen auf die Muskelmasse und die Regeneration befassen. Lasst uns also eintauchen und herausfinden, warum Kollagen ein Teil der Nahrungsergänzung eines jeden Sportlers sein sollte.

Was ist Kollagen und wie wirkt es auf den Körper?

Bevor wir uns mit den spezifischen Vorteilen von Kollagen für Sportlerinnen und Sportler befassen, sollten wir uns einen kurzen Überblick darüber verschaffen, was Kollagen ist und wie es mit unserem Körper interagiert.

Kollagen ist ein Protein, das als Grundlage für verschiedene Gewebe im Körper dient. Es macht einen großen Teil unseres gesamten Proteingehalts aus. Schätzungen gehen davon aus, dass bis zu 40 % des Körpers aus verschiedenen Arten von Kollagen bestehen. Seine Hauptfunktion ist es, dem Gewebe Struktur und Halt zu geben und seine Festigkeit und Integrität zu gewährleisten.

Mit zunehmendem Alter nimmt die natürliche Produktion von Kollagen im Körper ab. Lebensstil-Faktoren wie Ernährung, Stress, UV-Strahlung und Rauchen können diesen Rückgang noch beschleunigen. Der Rückgang der Kollagenproduktion kann zu verschiedenen Problemen führen, z. B. zu Gelenkschmerzen, verminderter Muskelmasse und einer langsameren Erholung von Verletzungen.

Es ist erwiesen, dass die Einnahme von Kollagenpeptiden, also abgebauten Formen von Kollagen, die Kollagenproduktion im Körper anregt. Diese Ergänzung kann dazu beitragen, die Gesundheit der Gelenke zu unterstützen, den Muskelaufbau zu fördern und die allgemeine sportliche Leistung zu verbessern.

 

Gewichte

Die Rolle von Kollagen bei Leistung und Muskelaufbau

Auch wenn Kollagen nicht die gleichen direkten Vorteile für den Muskelaufbau bietet wie Molkenprotein, kann es indirekt die Leistung und den Muskelaufbau fördern, indem es die Gesundheit der Gelenke unterstützt und Verletzungen vorbeugt.

Kollagen ist ein wichtiger Bestandteil der Gelenke, Bänder und des Bindegewebes. Indem es die Gesundheit und Unversehrtheit dieser Strukturen aufrechterhält, kann eine Kollagenergänzung Sportlerinnen und Sportler dabei unterstützen, mit höherer Intensität und mehr Volumen zu trainieren. Das wiederum führt zu besseren Ergebnissen und einer höheren sportlichen Leistung.

Die Forschung hat gezeigt, dass die Einnahme von hydrolysiertem Kollagen, in der Regel in einer Tagesdosis von etwa 10 Gramm, die Knorpeldicke bei Menschen mit Arthrose erhöhen und Knieschmerzen bei Sportlern verringern kann. Kollagenpeptide enthalten bestimmte Aminosäuren wie Prolin, Hydroxyprolin und Glycin, die in anderen Proteinquellen, die in der westlichen Ernährung üblich sind, nicht so häufig vorkommen. Diese Aminosäuren reichern sich nachweislich im Gelenkgewebe, einschließlich Knorpel, an und fördern dessen Gesundheit und Festigkeit.

Außerdem haben Kollagenpeptide bewiesen, dass sie die Muskelmasse und -kraft unterstützen können. Klinische Studien haben gezeigt, dass die Einnahme von Kollagen die fettfreie Körpermasse erhöhen, die Muskelkraft verbessern und die sensomotorische Kontrolle verbessern kann. Auch wenn Kollagen nicht die gleiche Menge an essentiellen Aminosäuren wie Leucin liefert wie Molkenprotein, kann sein einzigartiges Aminosäureprofil dennoch zur Muskelregeneration und -optimierung nach dem Training beitragen.

 

Gewichtheben

Kollagen für Energie und Erholung

Neben seiner Auswirkung auf die Leistung und den Muskelaufbau kann die Einnahme von Kollagen den Sportlern auch helfen, das Energieniveau zu erhöhen und die Regeneration zu beschleunigen.

Kollagenpeptide haben dank ihrer hohen Konzentration an bestimmten Aminosäuren, die an der Energieversorgung und dem Stoffwechsel des Körpers beteiligt sind, nachweislich anabole und adipositashemmende Eigenschaften. Glycin und Arginin, die in beträchtlichen Mengen im Kollagen enthalten sind, unterstützen die Synthese von Kreatin im Körper, was die Leistung bei kurzen Trainingseinheiten steigern kann.

Außerdem besitzen Kollagenpeptide starke entzündungshemmende Eigenschaften, die eine schnellere Erholung der Muskeln und Gelenke ermöglichen. Dies ist vor allem für Sportlerinnen und Sportler von Vorteil, die intensive körperliche Aktivitäten ausüben und unter Muskelkater oder Gelenkbeschwerden leiden können. Durch die Verringerung von Entzündungen und die Unterstützung der Reparatur der extrazellulären Matrix kann eine Kollagenergänzung zu einer schnelleren Erholung und einer besseren allgemeinen Mobilität beitragen.

 

Laufen

Kollagen und Gelenkgesundheit

Einer der wichtigsten Bereiche, in denen die Einnahme von Kollagen eine wichtige Rolle spielt, ist die Erhaltung und Verbesserung der Gelenkgesundheit. Wie bereits erwähnt, ist Kollagen ein wichtiger Bestandteil der Gelenke, Bänder und des Bindegewebes. Indem es die notwendigen Bausteine für diese Strukturen liefert, kann eine Kollagenergänzung die Festigkeit, Flexibilität und allgemeine Funktion der Gelenke unterstützen.

Untersuchungen haben gezeigt, dass Kollagenpeptide dazu beitragen können, die Knorpeldicke zu erhöhen und die Gelenkbeschwerden von Menschen mit Arthrose zu verbessern. Bei Sportlern hat sich gezeigt, dass die Einnahme von Kollagen die Knieschmerzen lindert und die Gelenkfunktion verbessert, so dass sie ihr Bestes geben und das Verletzungsrisiko verringern können.

Kollagen unterstützt nicht nur die Gesundheit bestehender Gelenke, sondern spielt auch eine entscheidende Rolle bei der Synthese von neuem Kollagen. Dies kann zur Reparatur und Regeneration von geschädigtem Gelenkgewebe beitragen und so die Gesundheit und Langlebigkeit der Gelenke weiter verbessern.

 

Nach dem Training

Kollagen als Quelle für hochwertiges Protein

Kollagen hat zwar nicht das gleiche Aminosäureprofil wie Molkenprotein, ist aber dennoch eine wertvolle Quelle für hochwertiges Protein für Sportler und Fitnessbegeisterte.

Kollagenpeptide enthalten essentielle Aminosäuren, die an verschiedenen physiologischen Prozessen beteiligt sind, unter anderem an der Muskelproteinsynthese. Auch wenn die Konzentration an essentiellen Aminosäuren in Kollagen geringer ist als in Molkenprotein, macht seine einzigartige Aminosäurezusammensetzung, insbesondere der hohe Anteil an Glycin, Prolin und Hydroxyprolin, es zu einer wertvollen Ergänzung des Proteinrepertoires.

Darüber hinaus fördern Kollagenpeptide nachweislich den Stickstoffhaushalt im Körper, der für den Erhalt von Muskelmasse und Kraft unerlässlich ist. Sie können auch die Regeneration der Muskeln und die Erholung nach dem Training unterstützen, so dass die Sportler schneller wieder auf die Beine kommen und Höchstleistungen erbringen können.

 

Multi Kollagen

Die Wahl des richtigen Kollagenpräparats

Wenn du eine Kollagenergänzung in Betracht ziehst, ist es wichtig, dass du ein hochwertiges Produkt wählst, das deinen speziellen Bedürfnissen entspricht. Achte auf Kollagenpräparate, die hydrolysiert sind, d.h. das Kollagen wurde in kleinere Peptide zerlegt, damit es vom Körper besser aufgenommen und verwertet werden kann.

Es ist auch wichtig, auf die Quelle des Kollagens zu achten. Kollagenpräparate können aus verschiedenen Quellen stammen, z. B. von Rindern (Kühen), Schweinen (Schweinen), Fischen und sogar aus pflanzlichen Alternativen. Jede Quelle hat ihre Vorteile und Nachteile, deshalb ist es wichtig, dass du dich für eine entscheidest, die mit deinen Ernährungsgewohnheiten und möglichen Allergenen übereinstimmt.

Achte außerdem darauf, dass das Kollagenpräparat, für das du dich entscheidest, strengen Tests auf Qualität, Reinheit und Sicherheit unterzogen wird. Achte auf Produkte, die von unabhängigen Laboren getestet wurden und über Zertifizierungen wie NSF Certified for Sport oder Informed-Sport verfügen, um ihre Wirksamkeit und die Abwesenheit von verbotenen Substanzen zu garantieren.

Kollagen in deine Routine einbauen

Die Einnahme von Kollagen ist bequem und lässt sich leicht in deinen Alltag integrieren. Kollagenpeptide sind sowohl in kalten als auch in warmen Flüssigkeiten löslich, so dass du sie deinen Lieblingsspeisen und -getränken hinzufügen kannst. Sie sind außerdem geschmacks- und geruchsneutral, so dass du die Vorteile von Kollagen genießen kannst, ohne den Geschmack deiner Mahlzeiten oder Getränke zu verändern.

Du kannst Kollagenpeptide in deinen Shake oder Smoothie nach dem Training geben, um die Regeneration der Muskeln zu fördern und die Gelenke zu unterstützen. Du kannst sie auch in deinen morgendlichen Kaffee oder Tee mischen oder sie in proteinreiche Snacks einbacken, um den ganzen Tag über einen Kollagenschub zu erhalten.

Fazit

Die Einnahme von Kollagen bietet ein großes Potenzial für Sportler und Fitnessbegeisterte, die ihre Leistung verbessern, die Gesundheit der Gelenke unterstützen und den Muskelaufbau fördern wollen. Auch wenn es nicht die gleichen direkten Vorteile für den Muskelaufbau bietet wie Molkenprotein, bietet Kollagen einzigartige Vorteile bei der Förderung der Gelenkintegrität, der Verringerung von Entzündungen und der Unterstützung der allgemeinen Erholung.

Wenn du Kollagen in deine Nahrungsergänzung aufnimmst, kannst du dein Training optimieren, das Verletzungsrisiko verringern und deine Fitnessziele effektiver erreichen. Wähle ein hochwertiges Kollagenpräparat, das deinen speziellen Bedürfnissen entspricht, und genieße die Vorteile dieser vielseitigen Proteinquelle.

Vergiss nicht: Kollagen ist nicht nur für die Schönheit, sondern auch für Sportler. Mach dir die Kraft des Kollagens zunutze und schöpfe dein volles sportliches Potenzial aus. 

Image credits: Victor Freitas, Bruno Nascimento, Molly Blackbird auf Unsplash

Zurück zum Blog